Aktuelles

Was gibt es Neues beim Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V.?

2021 DM-RS IGP in Mötzingen

Vom 03. – 05.09.2021 fand die Deutsche Meisterschaft der Riesenschnauzer in Mötzingen statt. An der sehr gut organisierten Veranstaltung nahmen drei Starter der LG Bayern teil.

Roland Schwarze und Jens Schilling konnten krankheitsbedingt, bzw. durch Disqualifikation, leider das Prüfungsziel nicht erreichen.

Witold Kaminski erreichte mit seinem Yukon von der Schönburg den 14. Platz.

Zudem kamen zwei der drei Schutzdiensthelfer aus der LG Bayern. Andreas Klarl, Raphael Mandal und Alexander Kiefer zeigten eine sehr anspruchsvolle Arbeit.

Vielen Dank an die OG Gärtingen für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft der Riesenschnauzer.

2021 DM-Obedience in Schweinfurt

Am 24.07.2021 fand die Deutsche Meisterschaft Obedience in Schweinfurt statt. An der sehr gut organisierten Veranstaltung nahmen vier Starter der LG Bayern teil.

Ausflug der Bayerischen Hexen

Die Obediencetrainingsgruppe Bayern, die sich in unregelmäßigen Abständen zum Training trifft, hat mit 4 Teilnehmerinnen an der 8. DM Obedience im PSK teilgenommen. Diese Deutsche Meisterschaft war trotz des monatelangen Trainingsausfalls mit insgesamt 24 Teilnehmern die bisher stärkste Meisterschaft, da ausnahmsweise auch den Beginnern das Starten gestattet war.

Dies nützte Petra Hübel, die mit ihrem Zwergschnauzer Idefix vom Braschosser Land das erste Mal in der Sparte Obedience startete und mit 243 Punkten (sehr gut) gleich den 3. Platz bei den Beginnern belegen konnte. Ein hervorragender Einstieg! Das Team konnte hauptsächlich bei den Laufübungen (Voraussenden, Senden um einen Pylon und Abrufen) punkten. Petra ist bereits mit dieser Sportart vertraut, da sie mit ihrem Brisko vom Erlengraben bereits 2013 bei der 1. DM in der Klasse 1 den 3. Platz erreicht hatte.  

In der Klasse 1 starteten Susanne Heinlein und Chris Weise mit ihren Riesenschnauzern Ylvie vom Gutspark und Eye in the Sky von Amber. Ylvie hatte im April eine schwere Operation hinter sich gebracht und ihr Start war wegen des Trainingsausfalls fraglich. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Gruppenübung zeigte das Team jedoch hauptsächlich bei den technischen Übungen (Distanzkontrolle, Sitz aus der Bewegung) vorzügliche Leistungen, so dass am Ende der 5. Platz mit 240 Punkten (sehr gut) verbucht werden konnte.

Das Dreamteam Chris und Sky, die mit ihren ersten beiden Obediencestarts und jeweils vorzüglichen Ergebnissen sofort die Qualifikation für die nächste Stufe erreichen konnten, startete leider ebenfalls mit Problemen in der Gruppenübung. Bei der Distanzkontrolle, dem Abrufen und dem Abrufen über eine Hürde wurden Skys Leistungen mit vorzüglich gewertet, das Team erreichte damit Platz 6 mit 231,5 Punkten (sehr gut). 

Bei den Senioren startete Riesenschnauzerhündin Dorothea Sophie Herzogin von der Eilenriede mit ihrem Hofstaat Bettina Steinmetz. Sophie war trotz des warmen Wetters sehr arbeitsfreudig, die Gruppenarbeit hat sie nahezu perfekt absolviert, ebenso wie das Abrufen. Beim Voraussenden in ein Quadrat konnte die Leistungsrichterin Monika Gutknecht (SV) keinerlei Fehler erkennen und vergab die volle Punktzahl. Leider ließ das Team bei der Geruchsidentifikation wertvolle Punkte liegen, so dass die beiden mit 244 Punkten (sehr gut) am Ende den 2. Platz auf dem Treppchen einnehmen durften. Diese Leistung ist besonders hervorzuheben, da die Ummeldung in die Seniorenklasse kurzfristig erfolgt ist.

Die Stewards Natalie Wiltschko (Beginner und Klasse 3) und Kerstin Kerkamm (Klasse 1, 2 und Senioren) führten alle Teilnehmer sicher durch den Parcours, hierfür an dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Dankeschön, ebenso an die Leistungsrichterin Monika Gutknecht für ihre immer fairen und nachvollziehbaren Beurteilungen.

Die Kynologen in Schweinfurt haben uns herzlich willkommen geheißen und uns bestens verpflegt, auch ihnen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Und weil nach der DM auch vor der DM ist:

Das Meldeportal für die PSK Obedience DM 2022 ist bereits eröffnet!