Pinscher Schnauzer Klub - Landesgruppe Bayern

NetObjects Fusion Paper Airplane

Bei uns finden Sie Informationen zu Fragen der Zucht, Haltung und Ausbildung des Hundes. Allgemein und spezifisch zu den vom PSK 1895 e.V. betreuten Rassen: dem Affenpinscher, dem Zwergpinscher, dem Deutschen Pinscher, dem Zwergschnauzer, dem Schnauzer und dem Riesenschnauzer. Über den Kontakt zu den von uns betreuten Ortsgruppen des PSK 1895 e.V. im  Bundesland Bayern oder zu unserer Vorstandschaft finden Sie hier Ihre  Ansprechpartner in Form von geschulten Ausbildern und erfahrenen  Hundeführern und Züchtern.

NEU
Softshell- Jacken
mit
Landesgruppenlogo

Zur Vermittlung stehen:


 

  • © 2003-2015 PSK LG Bayern

    Letzte Aktualisierung:
    Termine

    05.02.2016

Grundausbildung für Hunde in der PSK LG Bayern

Leider hat nicht jeder Hundebesitzer genügend Interesse oder Zeit, sich mit seinem Vierbeiner in einer unserer Ortsgruppen sportlich zu betätigen. Eine "ordentliche" Erziehung sollte aber jeder Hund, unabhängig von seiner Größe erhalten. Ziel einer solchen Erziehung ist ein ausgeglichener Hund, der sich in der Öffentlichkeit "zu benehmen" weiß und der sich gegenüber fremden Personen und Seinesgleichen neutral verhält.

Viele Neulinge, aber auch einige erfahrene Hundehalter kommen früher oder später bei der Erziehung ihrer Hunde an einen Punkt, an dem sie selbst nicht mehr weiterwissen, weil der Hund "plötzlich ein ganz neues Verhalten" zeigt, oder schlichtweg in bestimmten Situationen einfach nicht mehr folgen will.

Zu einem solchen Zeitpunkt ist das Kind zwar noch nicht in den Brunnen gefallen, aber viele Probleme könnten vermieden werden, wenn sich der Hundehalter rechtzeitig der Unterstützung durch die geschulten Ausbilder in unseren Ortsgruppen bedient. Der Grundstein für das "plötzliche" Fehlverhalten des Hundes wurden nämlich meistens schon zu einem weit früheren Zeitpunkt gelegt.

Vom Welpen bis zum ausgewachsenen "Problemhund" - für alle finden unsere  Ausbilder im allgemeinen eine artgerechte, dem jeweiligen Hundecharakter angepasste Erziehungsmethode. Wichtig für den Hundehalter selbst ist, dass ihm das nötige Fachwissen vermittelt wird, damit er später mit Konfliktsituationen alleine fertig werden kann.

Je früher mit der richtigen Erziehung eines Hundes begonnen wird, um so leichter fällt sie, und um so lernfähiger ist der Hund. Bereits im Alter von 10 bis 12 Wochen sollte mit der Welpenschule begonnen werden. In diesem Alter lässt sich der Hund noch spielerisch erziehen, er lernt aber durch konsequenten Umgang auch seine Grenzen kennen. Zur Welpenschule gehört auch der Sozialkontakt zu den Artgenossen.

Sogenannte "Welpenspielstunden", bei denen die Hunde ohne Aufsicht und Kontrolle bis zur Erschöpfung miteinander herumtoben, sollte man meiden. So etwas hat mit dem Begriff Welpenschule nichts zu tun, hier werden genau die Hunde erzeugt, die später unkontrollierbar zu jedem ihrer Artgenossen hinlaufen.

An die Welpenschule schließt sich für Hunde ab einem Alter von etwa 6 Monaten die Junghundschule an, bei der die zuvor gelegten Grundlagen ausgebaut werden. Die jungen Hunde lernen hier prinzipiell das gleiche, das ihre älteren Kameraden in der "Hundeschule" lernen - anständiges Verhalten in der öffentlichkeit und gegenüber den Artgenossen, sowie einige grundsätzliche Gehorsamsübungen, wie "Sitz", "Platz", "Fußgehen" und "Ablegen mit Bleiben".

Mit Ende einer gut durchgeführten Grundausbildung sollten Hund und Hundeführer dazu in der Lage sein, ihre gemeinsame Ausbildung mit einer Begleithundprüfung abzuschließen.

Mit Bestehen dieser Prüfung ist zugleich die Voraussetzung für die Teilnahme an weiterführendem Hundesport, wie Agility oder VPG- und Fährtenhundsport sowie Obedience erfüllt.

Als Alternative zur Begleithundprüfung bieten einige unserer Ortsgruppen auch die Ausbildung zum Erwerb des Hundeführerscheins (VDH) an.

Wenn Sie Interesse an einer artgerechten Erziehung Ihres Hundes, gleich welcher Rasse, gefunden haben, so wenden Sie sich bitte an eine unserer Ortsgruppen. Bedenken Sie bitte immer, dass Sie in unseren Ortsgruppen qualifizierte Ausbilder finden, die zur regelmäßigen Weiterbildung verpflichtet sind.

UO7

UO5

UO4

UO8

UO1

UO3

UO2

UO6